Code18 Eishockeystudie 2.0

Teamsport ist mehr als die Summe der Einzelspieler: Gibt es einen Erfolgsfaktor «Team»?

Eishockey Studie.jpg

Ein Artikel zum Thema
New Work - Wie Unternehmen ihre Teams zusammenstellen
Mehr Informationen

Eishockeystudie zu Teampassung

Für Spieler, Trainer und Vereine ist sportlicher Erfolg existentiell. Erfolgsfaktoren eines Teams, wie die Physis, die Technik und das taktische Verständnis der einzelnen Spieler sind meist bekannt und werden entsprechend trainiert. Doch Teamsport ist mehr als die Summe der Einzelspieler.

Gibt es einen Erfolgsfaktor «Team»?

Sabermetrics: Big Data im Sport

Im Teamsport sind umfassende Spielerstatiken zum neuen Standard geworden: Während in den 1980er-Jahre in Nordamerika das Aufbereiten von Spielerstatistiken erst langsam begann, wurden diese im folgenden Jahrzehnt stets umfangreicher. Berühmtheit erlangte 2002 das Beispiel des Sportchefs der Oakland Athletics (Baseball), Billie Beane, dessen Team für die Saison allein aufgrund von Spielerstatistiken neu zusammengesetzt wurde: Das Team konnte eine beispielslose Siegesserie abliefern und ist bis heute das Beispiel schlechthin für den Erfolg von Big Data im Sport.

So sehr Sabermetrics eine magische Teamkomponente zu haben scheinen, basieren diese Spielstatistiken doch einzig und allein auf individuellen Spielereigenschaften.

Code18 Eishockeystudie 1.0

In der ersten Eishockeystudie, einer Masterarbeit von Eliah Knecht an der Universität St. Gallen (HSG), wurden vier professionelle Eishockeyteams aufgrund ihrer Teampassung, d.h. der Zusammensetzung auf dem Eisfeld, und ihrer sportlichen Leistung untersucht. Insgesamt umfasste die Stichprobe 82 professionelle Eishockeyspieler und 63 Spielerkombinationen. An-hand der mathematisch berechneten Teampassung wurde statistisch überprüft, ob eine ideale Teampassung zu mehr Erfolg bzw. eine nicht optimale Teampassung zu Misserfolg führt. Und tatsächlich: Die Teamzusammenstellung hat einen sehr hohen Zusammenhang mit der sportlichen Leistung.

Bei idealer Passung der Eishockeyteams werden signifikant mehr Tore erzielt als bei suboptimaler Passung (+46% mehr Tore) und signifikant weniger Gegentore erhalten als bei suboptimaler Passung (-62% weniger Gegentore).
Mehr Leistung durch bessere Teampassung

Im Fussball sind für jeden Einzelsportler unzählige persönliche Daten vorhanden. Doch der Fussball stellt eine besondere Form der Teamleistung dar: Es können nicht einfach Einzelleistungen zusammenzählt werden. Was bisher fehlt, sind Daten zur Teampassung.

Mehr erfahren
Mehr Leistung durch bessere Teampassung

Fazit

Die Resultate der Studie hinsichtlich der Teampassung und des Erfolgs bestätigen die bisherigen Theorien sowohl zu High-Performance-Teams, Group Flow sowie zur Diversität. In dieser Saison wird ein Team der höchsten Schweizer Eishockeyliga untersucht, um weitere Zusammenhänge zwischen der Teampassung und der Teamleistung zu entschlüsseln. Die ersten Ergebnisse werden wir zuerst hier im Blog veröffentlichen - wir sind gespannt!