Wieso ein 360 Grad Feedback nicht zu New Work Unternehmen passt

Mit dem 360 Grad Feedback erhältst Du einen Einblick in die Bewertung von Mitarbeitenden in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Verhalten und Arbeitsklima zu einem starr festgelegten Zeitpunkt. Für ein New Work Unternehmen mit qualifizierten und motivierten Mitarbeitenden ist es entscheidend, auch die Stärken und Potenziale im Einzelnen zu entdecken, um eine optimale Mitarbeiterförderung zu gewährleisten.

1.6 360 grad feedback.jpg

Im Rahmen der Personalentwicklung und -planung wird in vielen Unternehmen das 360 Grad Feedback als zentrales Instrument eingesetzt. Dabei geht es um eine Beurteilung von Mitarbeitenden, die aus Selbsteinschätzung und Fremdbeurteilung auch von ausserhalb des Betriebes besteht. Die Fremdeinschätzung des Mitarbeitenden erfolgt dabei von:

  • Mitarbeitenden aus der eigenen Abteilung

  • Vorgesetzten

  • Mitarbeitenden aus angrenzenden Bereichen

  • Externen Mitarbeitenden

  • Kunden

  • Lieferanten

Anhand von ausgewählten Fragebögen erfolgt die Einschätzung des Mitarbeitenden, der das Feedback erhalten soll, zu bestimmten Themen, wie beispielsweise:

  • Zusammenarbeit

  • Fachkompetenz

  • Kommunikationsfähigkeit

  • Auftreten

  • Führungskompetenz

  • Strategisches Denken

Die im Zusammenhang mit dem 360 Grad Feedback zusammengetragenen Informationen spiegeln das Leistungsvermögen und die soziale Kompetenz des zu Beurteilenden. Dabei sind bei Weitem nicht alle Aspekte beleuchtet worden, die den kompletten Menschen ausmachen. Leider sind sich viele Unternehmen nicht darüber im Klaren, dass es Alternativen gibt, die zusätzliche Erkenntnisse liefern.

Es gibt Organisationsentwicklungs-Tools, die den Menschen in den Mittelpunkt der Analyse stellen und in der Lage sind, in einem Teamentwicklungs-Workshop (z.B Flow) oder einer strategischen Organisationsentwicklung (z.B. Deepdive) auf wissenschaftlicher Basis die Stärken und Schwächen exakt zu analysieren und effizient auszuwerten. In Workshops gelingt es dadurch ressourcenschonend als auch effizient die Gesamtleistung des Teams zu steigern.

Was kann ein 360 Grad Feedback und was kann es nicht?

Im Rahmen einer ganzheitlichen Beurteilung von Mitarbeitenden erfüllt das 360 Grad Feedback Teilbereiche wie beispielsweise:

  • Arbeitsklima

  • Leistungsfähigkeit

  • Verhalten (bei Führungskräften)

In diesem Zusammenhang gibt es anhand der ausgefüllten Fragebögen ein Ergebnis, das ausgewertet wird. Dabei handelt es sich um harte Fakten, die entweder positiv oder negativ beschrieben werden. Für die ganzheitliche Beurteilung von Mitarbeitenden im Betrieb ist eine tiefer gehende Analyse erforderlich, die auch zahlreiche weiche Faktoren umfasst. Hier stösst das 360 Grad Feedback an Grenzen.

Bedeutende Informationen zur Mitarbeiterbeurteilung und dem Erkennen von Stärken und Potenzialen ergeben sich erst im Rahmen von Workshops, an denen sämtliche Mitarbeitende im Team teilnehmen.

Die daraus resultierenden Ergebnisse geben Aufschluss in Bezug auf:

  • Erkennen und Fördern von Potenzialen

  • Ergebnisse gemeinsam analysieren und besprechen

  • Gewonnene Erkenntnisse trainieren und im Team umsetzen

  • Ganzheitliche Messung aller Parameter zum Feedback von Mitarbeitenden

  • Messgenauigkeit

Wie der Einstieg in die Transformation gelingt

Guide herunterladen

Wie der Einstieg in die Transformation gelingt

Der Blick auf komplexe Organisationssysteme muss nicht kompliziert sein. Auch wenn die Startphase in eine organisationale Veränderung meist schwierig ist: Wir zeigen auf, wie der Einstieg in die Transformation gelingt.

Sie müssen ihren Vornamen angeben.
Sie müssen ihren Nachnamen angeben.
Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben.

Vielen Dank für dein Interesse und viel Spass beim lesen.

Besonders in Unternehmen aus dem New Work Bereich sind qualifizierte und motivierte Mitarbeitende an den Ergebnissen der ganzheitlichen Analyse sehr interessiert. So können Stärken und bisher ungenutzte Potenziale erkannt und direkt im Team umgesetzt werden. Das führt bei den Mitarbeitenden zu einem Glücksgefühl, weil es das Selbstbewusstsein und die eigene Zufriedenheit erhöht. Für das Team bedeuten die durchgeführten Massnahmen eine Steigerung der Gesamtleistung bei gleichzeitig unveränderter Teamstärke.

Die New Work optimierte Alternative: Code18

Mit Blick darauf, dass ein 360 Grad Feedback nur Teilbereiche der Persönlichkeit Deiner Mitarbeitenden erfasst, ist es eine gute Idee, nach Alternativen Ausschau zu halten. Entscheidend ist bei der Beurteilung von Mitarbeitenden nicht nur der Status quo, auf dem sich Deine Teammitglieder befinden.

Viel wichtiger ist es, die Stärken und das Potenzial in Deinem Team zu entdecken, damit daraus die richtigen Schlüsse für die Zukunft entstehen können.

Mithilfe der Workshops von Code18 gelingt es Dir mit relativ geringem Aufwand wertvolle Eigenschaften in Deinem Team zu installieren. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Flache Hierarchien

  • Kollektive und selbstorganisierte Organisationsstrukturen

  • Offenheit der Mitarbeitenden untereinander

  • Transparenz bei der Aufgabenverteilung

  • Psychologische Sicherheit der Mitarbeitenden

  • Klarheit bezüglich Strukturen und Verantwortung

Von den hier vereinbarten Zielen profitieren alle Mitarbeitenden im Team. Jeder weiss genau, worauf es ankommt und kennt exakt seinen Platz im Rahmen der Gemeinschaft.

Ein grosser Vorteil der Workshops von Code18 liegt darin, dass die Leistungen für alle interessierten Betriebe bezahlbar sind. Auch wenn Dein Unternehmen nur eine kleine Einheit mit einem überschaubaren Budget ist, können die Massnahmen aus den Workshops zu einem signifikanten Erfolg für Deinen Betrieb führen. Besonders Betriebe ohne eine eigene HR-Abteilung oder Organisationsberatung profitieren von den gezielten Inhalten aus dem Programm von Code18. Im Bereich der Teamentwicklung werden sich auch in Deinem Unternehmen die Erfolge nach kurzer Zeit einstellen.

Selbstanwendung oder Beratung - wie werden die Workshop-Inhalte zielgerichtet eingesetzt?

Das 360 Grad Feedback ist eine einmalige Aktion zur Beurteilung Deiner Mitarbeitenden zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt. Im Gegensatz dazu sind die Workshops aus dem Leistungsangebot von Code18 ein fliessender Prozess, der ganz auf die Bedürfnisse in Deinem Betrieb zugeschnitten wird. So können beispielsweise ganzheitliche Teamentwicklungsmassnahmen wiederholend zu von Dir vorgegebenen Zeitpunkten erfolgen. Damit erhältst Du eine Basis, auf der Du Dein Team individuell neu gestalten kannst.

Nach einem Quartal (z.B. Flow) oder nach einem Jahr (z.B. Deepdive) ist es eine gute Idee, anhand eines Follow-Up die umgesetzten Massnahmen zu analysieren und zu überprüfen. Die in einem zweiten Workshop neu entwickelten Informationen können Dir dabei behilflich sein, einzelne Strukturen in Deinem Team zu verbessern. Im Rahmen von Deepdive gelingt es Dir mit allen Mitarbeitenden in Deinem Team ins Gespräch zu kommen. So entsteht Klarheit zu den wichtigsten Themenfeldern. Am Ende des Prozesses steht eine gemeinsame Vereinbarung, die von allen Mitgliedern des Teams getragen wird. Wir empfehlen Dir zu Beginn der Massnahmen eine umfassende Beratung und Begleitung durch die Mitarbeitenden von Code18. Wenn Du möchtest, kannst Du bei turnusmässigen Überprüfungen auch selbstständig die Vorteile aus dem Workshop von Code18 umsetzen.

Fazit

Das 360 Grad Feedback ist eine nützliche Option, um die Beurteilung von Mitarbeitenden in Deinem Unternehmen zu einem exakt vorgegebenen Zeitpunkt zu erfahren. Für ein modernes New Work Unternehmen mit anspruchsvollen und motivierten Mitarbeitenden reicht dieses Konzept jedoch nicht aus.

In Bezug auf gezielte Förderung von Mitarbeitenden in Deinem Betrieb ist das Erkennen von Stärken und Potenzialen ein zusätzlicher Motivationsschub. Code18 bietet Dir die Möglichkeit, im Rahmen von Workshops diese wichtigen Erkenntnisse zu gewinnen. Die ganzheitliche Analyse und die im Workshop entwickelten Strategien führen nach der Umsetzung zur Steigerung des Erfolgs in Teams und Organisationen.